Archive for the ‘abnehmen’ Category

SPRINTER-ERNÄHRUNG

SPRINTER-ERNÄHRUNG

Das Geheimnis, wie Du Deinen Körper austricksen kannst,

sodass er massenweise Fett abbaut. Interessiert?

Bevor ich zu der konkreten Technik komme, musst Du zuerst die 3 Gründe erkennen, wegen denen die meisten Diäten bei Dir nichts bringen:

1. Sie sind zu streng.

2. Sie haben keine festen „Zielpunkte“.

3. Sie variieren die Kalorien und Nährstoffe nicht.

Jeder Ernährungsplan, der zu streng ist, kann automatisch auch schiefgehen.
Und sie machen keinen Spaß. Niemand wird etwas lange durchhalten, das ihm keinen Spaß macht.
Ergibt doch Sinn, oder?
Es gibt einen psychischen Grund dafür, dass wir: „Nein danke“ zu strengen Regeln sagen…
Es ist das Wort „Nein“.
Wenn Du Dir selbst immer nur Nein sagst – was denkst Du denn, was das Gehirn Deinem Körper dann sagt?
„NEIN!“
Wusstest Du das?
„Nein“ ist das Wort, das wir am häufigsten hören, wenn wir zwischen 0 und 7 Jahre alt sind. Das sind die Jahre, in denen das Gehirn geformt und geprägt wird.
„Nein“ ist so ein negatives Wort, dass Du unwissentlich schon einen Anker zu dem Wort „Nein“ aufgebaut hast. Ein Anker ist etwas, das Dich an alte Gefühle oder Erinnerungen denken lässt. Du weißt schon… wie ein alter Song, der Dich an die Schulzeit erinnert, oder der Duft einer alten Liebe oder eines Freundes.
Aber „Nein“ lässt Dich an Schmerz und Mangel denken – daran, nicht zu bekommen, was Du willst.
Du brauchst einen Ernährungsplan, der „Ja“ sagt… und Dir gleichzeitig Freiheit gibt.

DIE SPRINTER-STRATEGIE IST DEINE RETTUNG
Stell Dir einen Sprinter vor. Er ist durchtrainiert, athletisch und stark. Die meisten Menschen würden einen Sprinter nie mit einem Ernährungsplan in Verbindung bringen. Und ich will sicher nicht, dass Du gleich selbst zum Sprinter wirst. Aber ich denke, Du solltest seine Erfolgsrezepte auf Deinen Ernährungsplan anwenden.
Das Geheimnis ist ein AUSBRUCH starker Konzentration durch Mäßigung und Ruhe. Der Erfolg hängt von etwas ab, was ich als „Zielpunkte“ bezeichne. Das sind geistige Meilensteine. Überschreite sie, ruhe Dich aus und beginne von vorne.
Vielleicht hast Du gesehen, wie der olympische Sprinter Usain Bolt den Weltrekord im 100 m Sprint gebrochen hat.
Bolt hatte seinen Zielpunkt: 100 m. Ganz einfach. Aber nachdem er den Zielpunkt erreicht hatte… ist er  weitergelaufen? Nein… er ist langsamer geworden und den Rest gegangen. Er hat sein Ziel erreicht – und zwar erfolgreich.
Ich habe Sprinter jahrelang üben sehen. Sie schießen los… gehen zurück (was weniger Arbeit ist, aber sie bleiben in Bewegung), ruhen sich aus und machen es nochmal.
Das ist der Schlüssel zu Deinem Erfolg, wenn es um dauerhaften Fettabbau geht. Du brauchst einen Ernährungsplan, dessen Struktur solche Zielpunkte enthält.
Er muss strukturiert und machbar sein, damit Du nicht einmal darüber nachdenken musst. Diese Art von Ernährungsplan besteht aus strengerer Ernährung, um haufenweise Körperfett loszuwerden, aber dann kommen Zeiten, in denen Du „zurückgehst“… und Dich ganz entspannt ernährst.
Du isst andere Lebensmittel. Sogar Deine Lieblingsgerichte.

DIE SPRINTER-STRATEGIE: VARIIEREN!
Du hast bestimmt schon von rotierender Kohlenhydrataufnahme gehört. Das ist eine Möglichkeit der Sprinter- Ernährung. Du isst für zwei Tage weniger Kohlenhydrate, am dritten Tag wieder mehr davon. Aber wenn Du Deinen Körper so austricksen willst, dass er kiloweise Fett verliert, dann musst Du schon ein bisschen schlauer sein.
Alles muss auf diese Weise variiert werden. Kalorien, Proteine, Kohlenhydrate, Fette… sogar die Lebensmittel, die Du isst. Dein Körper passt sich schnell an bestimmte Mengen der Nahrungsaufnahme an. Wenn er zu viele ungesunde Sachen bekommt, wirst Du dick. Und wenn Du ihn aushungerst – rate mal, was dann passiert? Du wirst dick.
Was ist, wenn Du denselben „gesunden“ Ernährungsplan befolgst? Dasselbe: Du wirst dick. Das liegt daran, dass sich der Körper anpasst. Dazu sind unsere Körper gemacht worden. Das ist wichtig, um zu überleben. Es ist kein Fehler… es ist vielmehr ein Vorteil für uns.
Stell Dir einen Jäger vor 10000 Jahren vor.
Denkst Du, er hat jeden Tag dasselbe gegessen? Eher nicht. Jäger haben fettarme oder fettige Proteine, Pflanzen, wilde Früchte und Nüsse gegessen.
Und ab und zu haben sie gefastet. Wenn das Wetter entsprechend war, haben sie eher Kohlenhydrate und weniger Protein gegessen.
Wenn Du das auf eigene Faust so machen wollen würdest, wäre es eine ziemliche Herausforderung – deswegen habe ich den Prozess für Dich vereinfacht.
Du variierst mit meinem System automatisch Deine Kalorien- und Nährstoffaufnahme.
Wenn Du jeden Tag gleich viele Kalorien isst, bedeutet das den Tod eines jeden Ernährungsplans. Der Körper passt sich an und schaltet in den „Hungermodus“… was einen Punkt hinter Deine Erfolge setzt.
So funktioniert unser Körper eben. Du musst Deinen Körper austricksen, damit er denkt, dass das nie passieren könnte, obwohl Du insgesamt eigentlich weniger isst.
Und Du fühlst Dich trotzdem nie ausgehungert.
Das machst Du durch Kraftausbrüche: An manchen Tagen isst Du bestimmte Lebensmittel, auch „Junkfood“, und an anderen Tagen meidest Du sie.
…aber nicht nur „weniger Kalorien“. Das wäre viel zu langweilig.

Du kannst in 21 Tagen ganze 10 kg loswerden.
Dann kommt die EXPLOSION.
Dann gehst Du es lockerer an… genießst Dein Leben und verbrennst trotzdem viel mehr Fett als bei jeder anderen Diät.
Was wirklich klasse ist: Du kannst (und musst!) Dein Lieblingsessen essen, damit das alles funktioniert.
Das ist so einfach, das könnte sogar ein Kind machen. Kinder lieben diese Strategie sogar wirklich.
Jon Benson, Autor, Alle-Zwei-Tage-Diät 
Life-Coach Fitness-Fachmann
Ziehe bitte vor dem Beginn des Trainings- und Ernährungsprogramms unbedingt einen Arzt zu Rate. Du verwendest diese Information auf Dein eigenes Risiko hin.

Jetzt hier klicken und noch mehr per Video erfahren

Unbedingt vermeiden

Unbedingt vermeiden

so nehmen Sie leichter ab

 

Ein weiteres großes Problem besteht darin, dass viele Menschen während ihres Diätprogramms mit Lebensmitteln kochen, die nur die Speicherung von Fett anregen werden, statt eine gesunde Fettverbrennung zu forcieren.
Vor Kurzem war ich in meiner örtlichen Buchhandlung und ich war fassungslos, als ich einige der Kochbücher öffnete, die sich zurzeit am besten verkaufen!
Diese sogenannten „Fettverlust-Kochbücher“ sind vollgepackt mit ungesunden Zutaten, die Deinen Fett-Stoffwechsel sogar verlangsamen!
Schauen wir uns doch einmal die am wenigsten stoffwechselfreundlichen Zutaten an, die ich in diesen „Fettverlust-Kochbüchern“ gefunden habe, damit Du diese gleich aus Deinem Diätplan verbannen kannst:

MARGARINE
Dies ist nicht nur eine unglaublich ungesunde Fettquelle, sie verlangsamt auch Deinen Stoffwechsel, sodass Du im Tagesverlauf weniger Kalorien verbrennst. Das ist tatsächlich doppelt schlecht – Dein Körper verbrennt weniger und Du nimmst mehr auf. Wirklich keine gute Kombination für den Fettverlust.

ALS “PFLANZENÖL” DEKLARIERTES KOCH- UND NAHRUNGSÖL
Grundsätzlich sind auch die meisten hochwertigen Öle “Pflanzenöle”. Dazu gehören Oliven-, Kokos- und Macadamianussöl.
Allerdings werden diese hochwertigen Öle im Handel auch entsprechend etikettiert. Wenn Du allerdings “Pflanzenöl” auf einer Flasche liest, ist das im Handel ein deutliches Zeichen für ein minderwertiges, raffiniertes Öl.    Was für Margarine gilt, das gilt also auch für “Pflanzenöl”. Als “Pflanzenöl” bezeichnetes Nahrungsöl enthält ungesunde Fette, die einen gesunden Stoffwechsel nicht unterstützen, sondern vielmehr Deine Gesundheit noch weiter schädigen. Vermeide dieses Öl unter allen Umständen und mache stattdessen Oliven-, Kokos- und Macadamianussöl, zu Deinen neuen Favoriten!

“LIGHT”-DRESSINGS
Glaubst Du, dass es für einen schnelleren Fettverlust ein kluger Schritt ist, Deinen Salat mit einem “kalorienreduzierten” Dressing zu beträufeln?
Denk noch einmal drüber nach!
Diese Salatdressings sind vielleicht kalorienarm, aber sie stecken voller schädlicher Zutaten, die Deinen Fettverlust nur langsamer machen werden. Viel besser ist es, gesündere Salatdressings zu wählen. Und die beste Option ist, Dein eigenes fettverbrennendes Salatdressing zuzubereiten!

VERARBEITETES PROTEIN
Alle Arten von verarbeitetem Protein (wie zum Beispiel Aufschnitt) stecken voller Konservierungsstoffe, die nur Giftmüll in Deinem Körper abladen und einen natürlichen Fettverlust verhindern.
Wähle stattdessen natürliche, magere Proteinquellen wie die, die ich Dir in meinem Artikel zum Thema “Proteine” genannt habe. Das ist die Art von Proteinen, die Dir ECHTE Ergebnisse bringen wird.

NATRIUMREICHE WÜRZMISCHUNGEN
Wir haben bereits die entscheidende Rolle der Gewürze bei der Steigerung des Fettstoffwechsels behandelt, verabschiede Dich jedoch von den natriumreichen Gewürzen, die Du derzeit wahrscheinlich unbewusst noch verwendest.
Eine so hohe Natriumaufnahme wird nur den Weg für gesundheitliche Probleme bereiten, gar nicht zu reden von der pfundweisen Zunahme von Wassergewicht in Form eines hässlich aufgeblähten Magens.
Wir empfehlen Dir, mit der Zusammenstellung Deiner eigenen gesunden und natriumarmen Gewürzmischungen
zu beginnen!

SAHNE
Auch Sahne ist eine Zutat, von der Du Dich verabschieden musst. Sahne ist nicht nur reich an Kalorien und Fett, sie ist auch die hässliche Variante von gesättigtem Fett.
Fettarme Milchprodukte können ein gesunder Bestandteil eines Diätplans sein, Sahne gehört aber nicht dazu.

WEIßMEHL
Wenn es eine ganze Kategorie von Nahrungsmitteln gibt, die Du aus Deiner Diät vollständig streichen und mit denen Du auf keinen Fall kochen oder backen solltest, dann sind es diejenigen, die Weißmehl enthalten. Weißmehl ist ein seiner natürlichen Nährstoffe beraubtes Mehl, das nur den Insulinspiegel sprunghaft ansteigen lässt und so eine starke Fettzunahme fördern wird. Gehe dieser Zutat ab sofort aus dem Weg!

BRAUNER ZUCKER
Ich war sprachlos, als ich sah, dass Kochbücher für gesunde Küche in ihren Rezepten braunen Zucker verwenden! Der braune Zucker, den Du im Lebensmittelgeschäft kaufen kannst, besteht tatsächlich aus weißem Kristallzucker, dem Melasse zugefügt wurde. Ja, brauner Zucker enthält winzige Anteile von Mineralstoffen. Aber wenn Du nicht gerade jeden Tag eine riesige Portion braunen Zucker verzehrst, dann ist der Unterschied im Mineralstoffgehalt zwischen braunem Zucker und weißem Zucker absolut unbedeutend.
Die Vorstellung, dass brauner und weißer Zucker große Unterschiede aufweisen, ist nur ein weiterer der vielen Mythen rund um die Ernährung.
Zucker ist ein großer Feind auf Deiner Hitliste der zu streichenden Zutaten. Zucker verursacht Schwankungen des Energielevels, fördert starken Heißhunger und sorgt schnell für die Ansammlung von Körperfett.
Aber genug davon. Streiche braunen Zucker aus Deiner Diät – und zwar pronto.
Wenn Du Dir Deine Diät gut ansiehst und sicherstellen kannst, dass diese Zutaten nicht vorhanden sind, dann wirst Du hundertmal besser dastehen und viel schnellere Resultate erzielen.

 

Ich will jetzt alles erfahren – hier geht es zum kostenlosen Video

 

 

 

 

Gewürze

Gewürze

auf keinen Fall vergessen

So viele Menschen vernachlässigen bei ihrer Diät völlig die Kraft der Gewürze.
Gewürze verstärken nicht nur den Geschmack Deiner Speisen, sondern erhöhen auch Deine Stoffwechselrate, sodass Du den ganzen Tag lang Fett verbrennst.

DER RICHTIGE EINSATZ VON GEWÜRZEN IST EIN MUSS!
Gewürze lassen sich schnell und einfach zu Deinen Gerichten hinzufügen und sind eine der besten Möglichkeiten, um die bereits erwähnte Diät-Langeweile zu verhindern.

Auf welche Gewürze sollten Du Dich also konzentrieren?
Hier kommen einige der besten Gewürze, die Dir dabei helfen werden, Deinen Fettverlust richtig auf Touren zu bringen…

SCHWARZER PFEFFER
Hört sich ganz simpel an, aber dieses Gewürz kann Deine Stoffwechselrate um bis zu 8 % erhöhen und auch dabei helfen, Symptome von Verstopfung oder Blähungen zu lindern. Dieses Gewürz lässt sich supereinfach zu jeder Mahlzeit hinzufügen, fang also gleich damit an, das Beste daraus zu machen.

KURKUMA
Ein sehr oft vergessenes Gewürz, das DIR bei der Senkung Deines Blutzuckerspiegels helfen wird, sodass Du keinen starken Heißhunger bekommst und Körperfett besser abbauen kannst. Dieses Gewürz kann tatsächlich dabei helfen, die Fettaufnahme zu blockieren, Du sollten es also definitiv oft zum Einsatz bringen.

ZIMIT
Dieses süße und sehr beliebte Gewürz hilft bei der Regulierung Deines Blutzuckerspiegels und wird auch Deinem Immunsystem einen starken Schub geben. Außerdem fördert es einen gesunden Verdauungsapparat und stellt so sicher, dass Du regelmäßig alle Toxine aus Deinem Körper entfernen wirst. Wenn sich diese ansammeln, kannst Du Deine Stoffwechselrate und auch die Fähigkeit Deines Körpers beeinträchtigen, sich von seinem Körperfett zu befreien.

INGWER
Mit diesem Gewürz wird oft Übelkeit bekämpft, aber es besitzt ebenfalls stoffwechselanregende Kräfte. Es eignet sich für viele Rezepte und wird Deinen Speisen ein orientalisches Aroma verleihen.

KNOBLAUCH
Eines der am häufigsten verwendeten Gewürze, das dabei helfen wird, den Körper zu entgiften, sodass Du Fett
möglichst effektiv verbrennen wirst. Dieses Gewürz hilft auch dabei, Fett zu lösen und es so für die Fettverbrennung vorzubereiten.  Wenn Du dieses Gewürz mit der richtigen Kalorienzufuhr und regelmäßigen Workouts verbindest, erhalten Du eine starke Kombination für einen deutlich beschleunigten Fettverlust.

CAYENNEPFEFFER
Dieses Gewürz soll bei manchen Menschen den Stoffwechsel um bis zu 25 % angeregt haben – wenn Du also ein Gewürz definitiv häufig verwenden solltest, dann dieses. Gib es zu einer Mahlzeit hinzu und Du kannst die Anzahl der Kalorien erhöhen, die Du in den nächsten Stunden verbrennen wirst, und so sicherstellen, dass Dein Fettverlust maximale Fortschritte macht.

CHILIPULVER
Last but not least kommen wir zum Chilipulver.
Aufgrund seines Capsaicingehalts wirkt es im Körper ähnlich wie Cayennepfeffer und wird Deinem Metabolismus einen hübschen Schub versetzen, sodass Du den ganzen Tag lang mehr Kalorien verbrennst. Was den Fettverlust angeht, ist es einfach unschlagbar!
Achte also darauf, die Kraft der Gewürze nicht zu vernachlässigen!
Viel zu viele Menschen konzentrieren sich darauf, was Sie tun können, um Lebensmittel aus Ihrer Diät zu STREICHEN – aber anstatt diesen Weg zu gehen, könnte man sich besser überlegen, was man dazugeben kann, um einen INSGESAMT SCHNELLEREN Fettverlust zu erzielen.

GIBT ES AUCH ZUTATEN, DIE DIE FETTVERBRENNUNG VERLANGSAMEN UND DIE UNBEDINGT VERMIEDEN WERDEN SOLLTEN?

Tatsächlich kochen viele Menschen während Ihres  Diätprogramms mit Lebensmitteln, die nur die SPEICHERUNG von Fett anregen, statt eine gesunde Fettverbrennung zu begünstigen.
Vor Kurzem war ich in meiner örtlichen Buchhandlung und ich war fassungslos, als ich einige der Kochbücher öffnete, die sich zurzeit am besten verkaufen!
Diese sogenannten „Fettverlust-Kochbücher“ sind vollgepackt mit ungesunden Zutaten, die Deinen Metabolismus verlangsamen!
Wir werden Dir die Nahrungsmittel, die Du unbedingt in Deiner Ernährung vermeiden solltest, im nächsten Artikel verraten.

Ich möchte jetzt sofort richtig abnehmen – hier gehts zum kostenlosen Video

Kein Öl beim Abnehmen?

Kein Öl beim Abnehmen?

Das müssen Sie nicht glauben!

Der nächste wichtige Tipp, mit dem Sie Ihre Diät von einer, die Sie nur frustriert, in eine, die Ihnen   großartige Ergebnisse liefert, verwandeln können, ist das Kochen mit den richtigen Ölen.

Viele Leute vermeiden Öle vollständig, weil sie meinen, dass diese zu viele Kalorien haben, um beim Abnehmen helfen zu können. Hier sollte man aber nicht ignorieren, dass Öle zwar sicher mehr Kalorien enthalten als kohlenhydrat- und proteinreiche Lebensmittel (neun Kalorien pro Gramm in Vergleich zu vier), sie Ihnen aber – wenn sie richtig eingesetzt werden – dabei helfen werden, Ihren Fettverlust zu beschleunigen und Ihre Diät richtig lecker zu machen.

Öle verbessern nicht nur den Geschmack Deines Essens, sondern sie liefern Ihnen auch lebenswichtige Nährstoffe. Die besten Öle lassen Ihren Körper richtig funktionieren und helfen dabei, Ihre Stoffwechselrate zu maximieren.

Gesunde Fette sind auch Klasse zur Bekämpfung des Hungergefühls, denn sie nehmen keinen Einfluss auf den Blutzucker und erhöhen auch nicht den Insulinspiegel Deines Körpers. Deshalb können Sie schon mit kleinen Mengen verhindern, dass Sie später zu schnell wieder hungrig werden.

WELCHE ÖLE SOLLTEN SIE ALSO VERWENDEN?

 

Meine drei Favoriten für Fett verbrennende Rezepte sind:

- Olivenöl

- Macadamianussöl

- Kokosöl

Der Hauptgrund, warum diese Öle die Spitzenplätze auf der Favoritenliste von Bauch abnehmen einnehmen, ist ihr sehr hoher Rauchpunkt. Dadurch lassen sie sich ganz einfach für jedes Rezept einsetzen.

Zudem ist Olivenöl als eines der „herzfreundlichsten“ Öle überhaupt bekannt, Kokosöl enthält mittelkettige Triglyceride, die von den Muskeln sofort als Energiespender genutzt werden können (das geht bei keinem anderen Fett) und Macadamianussöl enthält sehr viel Ölsäure, die äußerst wichtig und vorteilhaft für die Gesundheit ist, weil sie das Entzündungsniveau im Körper senkt und gesunde Cholesterinwerte fördert, sodass Ihr Körper mit optimaler Stoffwechselkapazität arbeiten kann.

Wenn Sie also drei Öle vor sich hätten, die Sie für optimale Erfolge regelmäßig in Ihre Diät einbeziehen sollten, dann würden diese definitiv an der Spitze der Liste der Öle stehen, die aufgrund ihrer Vorteile für die Gesundheit und ihrer Superkräfte für den Fettverlust am Besten sind.

Im nächsten Tipp von Bauch abnehmen werden wir Ihnen verraten, wie Sie mit den richtigen Gewürzen Ihre Stoffwechselrate so erhöhen können, sodass Sie den ganzen Tag lang Fett verbrennen. Von der Wirkung einiger dieser Gewürze werden Sie erstaunt sein!

Ja, ich will jetzt sofort Pfunde zum Schmelzen bringen und alles erfahren

 

 

Aktuelles Video

Aktuelles Video

das gefällt vielen

 

 

Ja, ich möchte jetzt das Produktvideo komplett ansehen

 

Das Video gefällt Ihnen auch? Sie möchten gerne selbst solche Videos kostenlos erstellen? Das ist Kinderleicht zu schaffen!

Hier gehts zum Video erstellen, hier Klicken